www.vorsorge-3a.ch
Vorsorgewissen auf den Punkt gebracht!

Vorsorge News - Aktuelle Neuigkeiten der Medien zu den Themen 3. Säule und private Vorsorge

Die FKB erhöht die Zinssätze für die Sparer per 1. Januar 2023

Die Freiburger Kantonalbank erhöht ihre Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. Januar 2023

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) setzt ihren Kampf gegen die Inflation fort und nahm eine weitere Straffung der Geldpolitik vor. So wurde der SNB-Leitzins am 15. Dezember 2022 um 50 Basispunkte angehoben. In diesem Zusammenhang beschloss die Freiburger Kantonalbank (FKB), die Zinssätze für Sparer unverzüglich zu erhöhen.

Ab dem 1. Januar 2023 werden die Zinsen daher wie folgt festgelegt:

  • Sparkonto 0.10%
  • Sparkonto Bonus 0.15% bis CHF 100'000, danach 0.10%
  • Sparkonto Plus 0.25% bis CHF 200'000.-, 0.15% bis CHF 1'000'000.-, danach 0.10%
  • Sparkonto 3. Säule 0.30%

Quelle: https://www.bcf.ch/de/die-fkb/news-und-medien/news/die-fkb-erhoeht-die-zinssaetze-fuer-die-sparer

NKB erhöht erneut Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1.1.2023

NKB erhöht erneut Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten

Die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) erhöht die Zinssätze bei diversen Spar- und Vorsorgekonten per 1. Januar 2023. Neu profitieren Kundinnen und Kunden von bis zu 0,600 Prozent Zins je nach Konto und Vermögenshöhe.

Die NKB reagiert auf die erneute Erhöhung des Leitzinses der Schweizerischen Nationalbank vom 15. Dezember 2022. Sie erhöht die Zinsen bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. Januar 2023 wie folgt.

Vorsorgekonto Sparen 3:
0,300 % unabhängig von der Höhe des Vermögens (bisher 0,150 %)

Die Zinserhöhungen der NKB im Detail. Siehe Link.

Quelle: https://www.nkb.ch/nkb-erhoeht-erneut-zinssaetze

St.Galler Kantonalbank erhöht Zinsen auf Spar- und Vorsorgekonten

Die SGKB nutzt die Änderung des Zinsumfeldes, um das Sparen wieder attraktiver zu machen und erhöht ihre Zinssätze auf Spar- und Vorsorgekonten per 1.1.2023

Nach der Leitzinserhöhung der Schweizerischen Nationalbank vom 15. Dezember 2022 erhöht die St.Galler Kantonalbank die Zinsen auf den Spar- und Vorsorgekonten per 1. Januar 2023. So erhalten Kundinnen und Kunden auf dem Sparkonto neu 0.25 % und auf dem Sparen 3-Konto neu 0.35 % Zins.

Ebenso erhöht werden die Zinsen auf dem Aktionärssparkonto Unica, dem Mieterkautionssparkonto, dem Jugendsparkonto, dem Geschenksparkonto, dem HäschCash-Konto, dem Konto für Kinder und Jugendliche sowie dem Freizügigkeitskonto.

Die St.Galler Kantonalbank nutzt so die Änderung des Zinsumfelds, um das Sparen wieder attraktiver zu machen.

Quelle: https://www.sgkb.ch/de/ueber-uns/medien/mitteilungen/st.galler-kantonalbank-erhoeht-zinsen-auf-spar-und-vorsorgekonten

Hypothekarbank Lenzburg Zinssatzerhöhung per 1. Januar 2023

Hypothekarbank Lenzburg Zinssatzerhöhung per 1. Januar 2023

Die Hypothekarbank Lenzburg AG erhöht die Zinssätze im Sparbereich sowie bei den Vorsorgekonti. Damit profitieren Kundinnen und Kunden bei der Hypi Lenzburg vom steigenden Zinsniveau direkt. Das Geld ist wieder etwas wert, Sparen lohnt sich.

Quelle: https://www.hbl.ch/de/ueber-uns/medien-news/medienmitteilungen-und-news/2022/zinssatzerhoehung-per-1-januar-2023/

Luzerner Kantonalbank erhöht Zinssätze per Ende Jahr 2022

Die Luzerner Kantonalbank erhöht Zinssätze per Ende Jahr 2022 auf breiter Front

Die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) erhöht die Zinssätze per 29. Dezember 2022 auf zahlreichen Kontoprodukten. So erhalten Kundinnen und Kunden beispielsweise auf einem Sparkonto neu 0.600% (bzw. 0.500% ab 100'000 Franken Saldo) und auf einem Vorsorgekonto Sparen 3 neu 0.400% Zins.

Die Zinserhöhung der LUKB erfolgt aufgrund der am 15. Dezember 2022 publizierten Entscheide zur Leitzinserhöhungen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und der Europäischen Zentralbank (EZB).

Die Zinserhöhungen der Luzerner Kantonalbank im Detail. Siehe Link.

Quelle: https://www.lukb.ch/o/_/uber-die-lukb/news/news-zinssatzerhoehung-auf-verschiedenen-konten

Die Zürcher Kantonal­bank erhöht die Zins­sätze auf Spar­konten per 1.1.2023

Die Zürcher Kantonalbank hat angesichts des heutigen Zinsentscheids der Schweizerischen Nationalbank entschieden, die Zinssätze auf ihren Spar- und Vorsorgekonten per 1. Januar 2023 zu erhöhen

«Es freut mich sehr, dass die Phase der Negativzinsen in der Schweiz endlich vorbei ist und wir unseren Kundinnen und Kunden wieder Zinsen auf ihren Spar- und Vorsorgekonten bieten können», sagt Rudolf Sigg, CFO der Zürcher Kantonalbank.

Auf den Sparkonten erhält die Kundschaft neu einen attraktiven Zinssatz von 0,50% bis CHF 25'000 und 0,25% bis CHF 250'000 – statt wie bisher 0,01% bis CHF 250'000. Auf Jugend- und Geschenksparkonten sind es neu 0,75% bis CHF 25'000 und 0,25% bis CHF 250'000.

Quelle: https://www.zkb.ch/de/ueber-uns/medien/medienmitteilungen/2022/erhoehung-zins-sparkonten.html

Valiant erhöht erneut Sparzinsen per 1.1.2023

Sparerinnen und Sparer profitieren ab dem 1. Januar 2023 von weiteren Zinserhöhungen bei Valiant

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hebt den Leitzins erneut um 0,5 Prozentpunkte auf 1,0 Prozent an. Wie bereits im vergangenen September reagiert Valiant auch diesmal schnell. «Für uns ist klar: Auch diese Erhöhung geben wir unmittelbar an unsere Kundinnen und Kunden weiter. Inhaberinnen und Inhaber von 3a-Vorsorgekonten profitieren neu von einem Zinssatz von 0,3 Prozent», so CEO Ewald Burgener. «Mit diesem Entscheid zeigen wir unserer Kundschaft, dass ihr Geld bei uns gut aufgehoben ist und sich sparen bei Valiant noch mehr lohnt.»

Valiant erhöht die Zinsen auf allen Spar- und Vorsorgekonten. Neu erhalten Kundinnen und Kunden bis zu 0,55 Prozent. Dieser Schritt erfolgt bereits per 1. Januar 2023.

Quelle: https://www.valiant.ch/-/15-12-2022-valiant-erhoeht-erneut-sparzinsen

Die Aargauische Kantonalbank hebt Negativzinsen auf und erhöht die Verzinsungen der Sparkonti per 1.12.2022

Die Aargauische Kantonalbank hebt Negativzinsen auf und erhöht die Verzinsungen der Sparkonti - steigende Zinsen auf SARON-Geldmarkthypotheken

Per 1. Dezember 2022 erhöht die AKB zudem die Verzinsungen der Sparkonti: So werden beispielsweise das Aargauer Sparkonto neu mit 0,25% verzinst und das Vorsorgekonto Sparen 3 mit 0,3%. Die Höhe des Zinssatzes richtet sich bei den einzelnen Kontoprodukten nach deren Rückzugsbedingungen, welche teilweise angepasst werden. Höhere Zinsen von derzeit bis 1,5% bieten Termingelder (ehemals Kassenobligation) mit frei wählbarer Laufzeit von 2 bis 10 Jahren.

Quelle: https://www.akb.ch/-/news/akb-hebt-negativzinsen-auf

Nidwaldner Kantonalbank erhöht die Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. Dezember 2022

NKB erhöht Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten

Die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) erhöht die Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. Dezember 2022. Neu profitieren Kundinnen und Kunden auf den Sparkonten von 0.200 % Zins bis CHF 100'000 bzw. 0.100 % ab CHF 100’000. Auf dem Vorsorgekonto Sparen 3 erhöht die NKB den Zinssatz auf neu 0.150 %, unabhängig von der Höhe des Vermögens.

Quelle: https://www.nkb.ch/nkb-erhoeht-zinssaetze-bei-spar-und-vorsorgekonten

Per 1. November 2022 erhöht die Migros Bank die Zinsen ihrer Spar-, Anlagespar- und Vorsorgekonten

Per 1. November 2022 erhöht die Migros Bank die Zinsen ihrer Spar-, Anlagespar- und Vorsorgekonten. Zudem führt sie per 5. Oktober wieder Kassenobligationen ein. Bei diesen Massnahmen strebt die Migros Bank besonders attraktive Konditionen für Vorsorgekonten und kurz laufenden Kassenobligationen an.

Die Nationalbank hob am 22. September 2022 ihre Leitzinsen erstmals seit 2015 wieder in den positiven Bereich. «Wir wollen diese Änderung des Zinsumfelds nutzen, um das Sparen wieder attraktiver zu machen», erklärt Manuel Kunzelmann, CEO der Migros Bank. «In wirtschaftlich unsicheren Zeiten wie heute macht es mehr denn je Sinn, eine ‹eiserne Reserve› für unvorhergesehene grössere Ausgaben sicher und schnell verfügbar auf einem Konto zu halten.»

Die Migros Bank erhöht per 1. November 2022 die Verzinsung von Spar- und Seniorensparkonto von 0,01 auf 0,2 Prozent und jene des Anlagesparkontos von 0,02 auf 0,3 Prozent (jeweils für Beträge bis 100’000 Franken). Die Verzinsung des 3a-Vorsorgekontos steigt sogar von 0,05 auf 0,4 Prozent. Das Vorsorgekonto zählt damit im Branchenvergleich zu den attraktivsten Angeboten für die Säule 3a.

Quelle: https://www.migrosbank.ch/ueber-uns/unser-unternehmen/media-investor-relations/migros-bank-erhoet-zinsen-und-fuehrt-wieder-kassenobligationen-ein.html

Die Obwaldner Kantonalbank erhöht ihre Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022

Die Obwaldner Kantonalbank erhöht ihre Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022

DieObwaldner Kantonalbank (OKB) erhöht ihre Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022 deutlich. Kundinnen und Kunden erhalten beispielsweise auf dem Sparkonto neu bis 0,25 Prozent. Beim Vorsorgekonto Sparen 3 sind es neu bis 0,3 Prozent.

«Unsere Kundinnen und Kunden sollen bei den Spar- und Vorsorgelösungen von attraktiven Konditionen profitieren. Nun können wir aufgrund der veränderten Situation auf dem Geld- und Kapitalmarkt die Zinssätze anheben und tun dies auch» sagt Margrit Koch, CEO der OKB.

Quelle: https://www.okb.ch/news-details/-/article/n-medienmitteilung-zinserhoehung-sparen-vorsorge

Die Urner Kantonalbank (UKB) erhöht die Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022

Die Urner Kantonalbank (UKB) erhöht die Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022. Neu erhalten Kundinnen und Kunden bis zu 0.10 Prozent auf ihren Sparkonten.

Die veränderte Situation auf dem Geld- und Kapitalmarkt erlaubt es der Urner Kantonalbank die steigenden Zinsen auch an ihre Kundschaft weiterzugeben. Die Sparerinnen und Sparer der UKB profitieren ab dem 1. November 2022 von attraktiven Konditionen. Der Zinssatz beim Erwachsenen Sparkonto beträgt neu 0.10 Prozent. Angehoben werden weiter auch die Zinssätze des Jugendsparkontos und des Geschenksparkontos. Auf dem Vorsorgekonto Sparen 3 erhalten Kundinnen und Kunden einen Zins von 0.25 Prozent.

Besonders attraktiv sind Kassenobligationen mit verschiedenen Laufzeiten. Alle aktuellen Zinssätze sind auf der Website der Urner Kantonalbank zu finden.

Quelle: https://www.ukb.ch/unsere-bank/medien/medien-news/detail/artikel/urner-kantonalbank-erhoeht-auch-zinsen-auf-spar-und-vorsorgekonten-219/

Tellco 3a - Höherer Zinssatz in der 3. Säule und beim Freizügigkeitskonto

Höherer Zinssatz in der 3. Säule und beim Freizügigkeitskonto ab 1. Dezember 2022

Sparen in der 3. Säule bei der Tellco Vorsorge wird jetzt noch interessanter! Denn für uns steht ausser Frage: Tellco-Kundinnen und -Kunden partizipieren möglichst unmittelbar an neusten Entwicklungen. Deshalb erhöhen wir per 1. Dezember 2022 die Zinsen auf dem festverzinsten Konto neu auf 0,40 %. Damit stehen wir im schweizweiten Marktvergleich mit auf dem Podest. Zusätzlich erhöhen wir auch den Zinssatz auf dem Freizügigkeitskonto neu auf 0,20 %.

Quelle: https://www.tellco.ch/aktuelles/news-detail/hoeherer-zinssatz-saeule-3a-freizuegigkeitskonto/

Die Aargauische Kantonalbank hebt Negativzinsen auf und erhöht die Verzinsungen der Sparkonti

Die Aargauische Kantonalbank hebt Negativzinsen auf und erhöht die Verzinsungen der Sparkonti

Per 1. Dezember 2022 erhöht die AKB zudem die Verzinsungen der Sparkonti: So werden beispielsweise das Aargauer Sparkonto neu mit 0,25% verzinst und das Vorsorgekonto Sparen 3 mit 0,3%. Die Höhe des Zinssatzes richtet sich bei den einzelnen Kontoprodukten nach deren Rückzugsbedingungen, welche teilweise angepasst werden. Höhere Zinsen von derzeit bis 1,5% bieten Termingelder (ehemals Kassenobligation) mit frei wählbarer Laufzeit von 2 bis 10 Jahren.

Quelle: https://www.akb.ch/-/news/akb-hebt-negativzinsen-auf

Zinsanpassungen Appenzeller Kantonalbank per 1. Oktober 2022

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat am 22. September 2022 den Leitzins auf 0.50 % angepasst. Aufgrund dieses Entscheids und des allgemein steigenden Zinsumfelds erhöht die Appenzeller Kantonalbank per 1. Oktober 2022 die Zinssätze auf verschiedenen Konten.

Die Sparkonten verzinst die APPKB ab dem 1. Oktober 2022 mit 0.20 %. Zuvor waren es 0.02 %. Bei den Privat- und Servicekonten erhalten die Kundinnen und Kunden neu 0.10 % anstelle bisher 0.00 %. Auf den Sparen 3 Konten steigt der Zinssatz von 0.10 % auf neu 0.25 %. Die Zinsvorteile für Kinder, Jugendliche und Studierende bleiben auf allen Konten bestehen.

Für langfristige Anlagen bietet die APPKB weiterhin attraktive Konditionen auf Kassenobligationen an. So liegen die Zinssätze für Laufzeiten von zwei bis zehn Jahren aktuell zwischen 0.80 % und 1.60 %.

Quelle: https://www.appkb.ch/private/NEWSID-1578

Die Obwaldner Kantonalbank (OKB) erhöht ihre Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022

Die Obwaldner Kantonalbank (OKB) erhöht ihre Zinssätze bei Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022 deutlich. Kundinnen und Kunden erhalten beispielsweise auf dem Sparkonto neu bis 0,25 Prozent. Beim Vorsorgekonto Sparen 3 sind es neu bis 0,3 Prozent.

«Unsere Kundinnen und Kunden sollen bei den Spar- und Vorsorgelösungen von attraktiven Konditionen profitieren. Nun können wir aufgrund der veränderten Situation auf dem Geld- und Kapitalmarkt die Zinssätze anheben und tun dies auch» sagt Margrit Koch, CEO der OKB.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der Zinssatzerhöhungen auf Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022 teilt die OKB mit, dass sie die Negativzinsen per 1. Oktober 2022 aufheben wird. Negativzinsen zahlte bei der OKB fast ausschliesslich institutionelle Kundschaft. Zudem bietet die OKB bereits seit Wochen attraktive Konditionen bei Kassenobligationen an.

 Quelle: https://www.okb.ch/news-details/-/article/n-medienmitteilung-zinserhoehung-sparen-vorsorge

Die Zuger Kantonalbank erhöht die Zinsen bei den Sparkonten und beim Sparen-3-Konto per 1. November 2022

Die Zuger Kantonalbank erhöht die Zinsen bei den Sparkonten und beim Sparen-3-Konto per 1. November 2022. Sie bietet führende Konditionen: Sparerinnen und Sparer erhalten neu bis zu 0,40 Prozent Zinsen.

Die Zuger Kantonalbank erhöht die Zinsen auf ihren Spar- und Vorsorgekonten per 1. November 2022 deutlich. So erhalten Kundinnen und Kunden beispielsweise auf dem Sparkonto plus neu 0,40 Prozent (bis 100’000 Franken Saldo) und auf dem Vorsorgekonto Sparen 3 0,25 Prozent Zins. Beim Sparkonto Jugend werden die Zinsen von bisher 0,20 Prozent auf 0,50 Prozent (bis 25’000 Franken Saldo) angehoben. «Mit den Zinserhöhungen reagieren wir auf die veränderte Situation auf dem Geld- und Kapitalmarkt. Unseren Kundinnen und Kunden bieten wir nach der jahrelangen Durststrecke im Sparbereich attraktive Konditionen. Selbstverständlich können auch neue Kundinnen und Kunden von dieser vorteilhaften Verzinsung von Sparguthaben profitieren», so Hanspeter Rhyner, CEO der Zuger Kantonalbank.

Quelle: https://www.zugerkb.ch/die-zugerkb/medien/medienmitteilungen/alle-mm-des-aktuellen-jahres/medienmitteilungen/2022/09/27/zuger-kantonalbank-erhoeht-zinsen-auf-spar-und-vorsorgekonten

Bank WIR erhöht Zinsen für die Säule 3a

Bank WIR erhöht Zinsen für die Säule 3a

Nach der Anpassung des Leitzinses durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) erhöht die Bank WIR die Zinsen auf allen Vorsorge- und Sparangeboten deutlich. «Mit diesem Schritt wollen wir unsere Vorreiterrolle untermauern und unser Versprechen, Spar- und Vorsorgelösungen zu Top-Konditionen anzubieten, ohne Kompromisse einhalten», erklärt CEO Bruno Stiegeler.

Quelle: https://www.wir.ch/de/news-detail/bank-wir-erhoeht-zinsen-fuer-vorsorgen-und-sparen

Nationalbank erhöht Leitzins auf 0.50% - Graubündner Kantonalbank reagiert

Nationalbank erhöht Leitzins auf 0.50%

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat heute entschieden, den Leitzins auf 0.50% anzupassen, um der Inflation entgegenzuwirken. Die Erhöhung um 0.75 Prozentpunkte gilt ab 23. September 2022.

Im Nachgang an diesen Entscheid passt die Graubündner Kantonalbank (GKB) gewisse Zinssätze für langfristige Sparguthaben an. Ab 1. Oktober 2022 gelten folgende Konditionen:

  • Sparpyramide 4. Stufe (neu 0.25%)
  • Sparen 3 (neu 0.25%)

Quelle: https://www.gkb.ch/de/Seiten/Medienmitteilungen/Nationalbank-erhoeht-Leitzins-auf-0.50

Zinserhöhung auf Spar-, Anlage- und Vorsorgekonten ab 1. Oktober 2022

Zinserhöhung auf Spar-, Anlage- und Vorsorgekonten ab 1. Oktober 2022

Die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) erhöht die Zinsen ihrer Spar-, Anlage- und Vorsorgekonten bereits per 1. Oktober 2022. So erhalten Kundinnen und Kunden beispielsweise auf einem Sparkonto neu 0.300% (bzw. 0.250% ab 100'000 Franken Saldo) und auf einem Vorsorgekonto Sparen 3 neu 0.200% Zins. Die LUKB reagiert damit auf den Entscheid der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom 22. September 2022, den Leitzins zum ersten Mal seit Januar 2015 wieder auf ein positives Niveau anzuheben.

Quelle: https://www.lukb.ch/o/_/uber-die-lukb/news/news-zinssatzerhoehung-auf-konten

Valiant erhöht Zinsen auf Spar- und Vorsorgekonten

Im Zuge der Leitzinserhöhung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom 22. September 2022, erhöht Valiant bereits per 1. Oktober 2022 die Zinsen bei den Sparkonten und per 1. November 2022 bei den Vorsorgekonten. Für die Kundinnen und Kunden der lila Bank lohnt sich das Sparen dadurch noch mehr.

Mit dem Entscheid der SNB, den Leitzins erneut anzuheben, ist in der Schweiz ein weiterer Schritt in der Zinswende erfolgt. Valiant ist auf diese Entwicklung vorbereitet und erhöht den Zinssatz auf erschiedenen Spar- und Vorsorgekonten zu Gunsten ihrer Kundinnen und Kunden. Sie gibt damit die Vorteile direkt an ihre Kundschaft weiter: Sparerinnen und Sparer erhalten bei Valiant neu bis zu 0.25%  Zinsen.

Bereits im Frühsommer hat Valiant nach der SNB-Leitzinserhöhung im Juni 2022, die Negativzinsen  bei ihren Privat- und Firmenkunden per 1. Juli 2022 aufgehoben.

Im aktuellen Marktumfeld beweist Valiant nun auch mit der umgehenden Zinserhöhung auf ihren Spar- und Vorsorgeprodukten, dass sie agil unterwegs ist und schnell auf veränderte Marktbedingungen reagieren kann.

 

Quelle: https://www.valiant.ch/-/valiant-erh%C3%B6ht-zinsen-auf-spar-und-vorsorgekonten

Obwalder Kantonalbank - Zinssatz wird per 1. Mai 2021 angepasst

Die Obwaldner Kantonalbank passt beim Vorsorgekonto Sparen 3 die Verzinsung per 1.5.2021 an

Das weiterhin anhaltend tiefe Zinsniveau an den Geld- und Kapitalmärkten veranlasst die Obwaldner Kantonalbank dazu, per 1. Mai 2021 den Zinssatz beim Vorsorgekonto Sparen 3 anzupassen.

Quelle: https://www.okb.ch/news-details/-/article/n-zinssatzanpassung-mai-2021

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Vorsorgekonten per 1.3.2021

APPKB senkt Zinssätze für Vorsorgekonten per 1.3.2021

Aufgrund des anhaltend tiefen Zinsumfelds sieht sich die Appenzeller Kantonalbank (APPKB) gezwungen, die Zinssätze im Vorsorgebereich per 1. März 2021 anzupassen.

Beim Sparen 3 Konto beträgt die Reduktion 0,1 % auf neu 0,15 %. Der Zinssatz des Freizügigkeitskontos wird von 0,05 % auf neu 0,03 % reduziert.

Quelle: https://www.appkb.ch/ihre-appkb/aktuelles/aktuelles-news/NEWSID-1163

Obwaldner Kantonalbank - Zinssätze werden per 1. Januar 2021 angepasst

Die Obwaldner Kantonalbank passt die Verzinsung einzelner Kontoarten an

Das weiterhin anhaltend tiefe Zinsniveau an den Geld- und Kapitalmärkten veranlasst die Obwaldner Kantonalbank dazu, per 1. Januar 2021 einzelne Zinssätze anzupassen.

Quelle: https://www.okb.ch/news-details/-/article/n-zinssatzanpassungen-januar-2021

PostFinance senkt Zins auf Spar- und Vorsorgekonten per 1.11.2019

PostFinance senkt Zins auf Spar- und Vorsorgekonten per 1.11.2019

Aufgrund der negativen Marktzinsen in Kombination mit dem Kreditverbot hat der Druck auf das Zinsdifferenzgeschäft von PostFinance in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Dieser Trend wird sich fortsetzen. PostFinance senkt deshalb per 1. November 2019 den Kundenzins auf einzelnen Konten.

Quelle: https://www.postfinance.ch/de/ueber-uns/medien/newsroom/medienmitteilungen/postfinance-senkt-zins-auf-spar--und-vorsorgekonten.html

APPKB senkt Zinssätze für Vorsorgekonten per 1.5.2019

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Vorsorgekonten per 1.5.2019

Die anhaltende Tiefst- und Negativzinspolitik der Schweizerischen Nationalbank zwingt die Appenzeller Kantonalbank (APPKB) die Zinssätze für die Kundengelder im Vorsorgebereich per 1. Mai 2019 leicht zu reduzieren.

Quelle: https://www.appkb.ch/ihre-appkb/aktuelles/aktuelles-news/NEWSID-516

Migros Bank Zinssatzänderung Vorsorgekonto 3a per 25.1.2019

Migros Bank Zinssatzänderung Vorsorgekonto 3a per 25.1.2019

Per 1. Februar 2019 senkt die Migros Bank die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a auf 0,250%. Der Schritt erfolgt aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus an den Geld- und Kapitalmärkten.

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html#accordeonClosed

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassung per 1.12.2018

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassung per 1.12.2018

Die Lage am Geld- und Kapitalmarkt bleibt im Umfeld der Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) weiterhin angespannt. Die LUKB passt daher die Konditionen auf dem untenstehenden Produkt an.
-> Vorsorgekonto Sparen 3

Quelle: https://www.lukb.ch/web/lukb/-/news-zinssatz-anpassung-per-1-12-2018

Migros Bank senkt per 1. Mai 2018 die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a

Migros Bank senkt per 1. Mai 2018 u.a. die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a

Per 1. Mai 2018 senkt die Migros Bank die Zinssätze von diversen Konten. Der Schritt erfolgt aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus an den Geld- und Kapitalmärkten.

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html#id=3157

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 1.11.2017

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 1.11.2017

Die Lage am Geld- und Kapitalmarkt bleibt im Umfeld der Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) weiterhin angespannt. Die LUKB passt daher die Konditionen auf den untenstehenden Produkten an.

Quelle: https://www.lukb.ch/web/lukb/-/news-zinssatz-anpassungen-per-1-11-2017

Migros Bank senkt per 1. August 2017 die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a

Migros Bank senkt per 1. August 2017 die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a

Per 1. August 2017 senkt die Migros Bank die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a auf 0,4%. Der Schritt erfolgt aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus.

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html#id=3145

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 1.3.2017

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 1.3.2017

Die Lage am Geld- und Kapitalmarkt bleibt im Umfeld der Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) weiterhin sehr angespannt. Die LUKB passt daher die Konditionen auf den untenstehenden Produkten an.

Quelle: https://www.lukb.ch/web/lukb/-/news-zinssatz-anpassungen-per-1-3-2017

PostFinance passt Zinsen und Gebühren an

PostFinance passt Zinsen und Gebühren an

Die Zinsen an den nationalen und internationalen Finanzmärkten befinden sich weiterhin auf einem historischen Tiefstand und sind grösstenteils sogar negativ. Aufgrund des Kreditverbots ist es für PostFinance immer schwieriger, die ihr anvertrauten Kundengelder noch gewinnbringend anzulegen.

Quelle: https://www.postfinance.ch/de/about/info/press/2016/press161111.html

Migros Bank Zinssatzänderung beim Vorsorgekonto Säule 3a

Migros Bank Zinssatzänderung beim Vorsorgekonto Säule 3a

Per 1. November 2016 senkt die Migros Bank die Verzinsung des Vorsorgekontos Säule 3a auf 0,5%. Der Schritt erfolgt aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus.

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html#id=3137

APPKB senkt Zinssätze für Kundengelder per 1. Oktober 2016

APPKB senkt Zinssätze für Kundengelder

Die anhaltende Tiefst– und Negativzinspolitik der Schweizerischen Nationalbank zwingt die Appenzeller Kantonalbank die Zinssätze für die Kundengelder per 1. Oktober 2016 weiter leicht zu reduzieren.

Das Kontokorrent wurde um 0,02 % auf neu 0 % reduziert. Beim Privatkonto beträgt die Reduktion 0,03 % auf neu 0,02 %. Bei den Sparprodukten ist die Reduktion 0,05 % auf neu 0,05 % beim normalen Sparkonto und auf neu 0,10 % beim Anlagesparkonto. Das Sparen 3 Konto wird immer noch mit hohen 0,5 % verzinst, das Freizügigkeitskonto mit 0,2 % sowie das Jugendsparkonto mit 0,75 %. Sämtliche aktuellen Zinssätze sind jeweils unter www.appkb.ch publiziert.

Trotz dem anhaltenden Margendruck ist es für die APPKB aber weiterhin kein Thema, Negativzinsen für alle Kunden einzuführen.

Quelle: https://www.appkb.ch/metanavi/news.htm&detailid=3364,1635&isElement=inetnews

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 16.5.2016

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 16.5.2016

Die Lage am Geld- und Kapitalmarkt bleibt im Umfeld der Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sehr angespannt. Die LUKB passt daher den Zinssatz auf dem Vorsorgekonto Sparen 3 per 16. Mai 2016 an.

Quelle: https://www.lukb.ch/web/lukb/-/news-zinssatz-anpassung-per-16-5-2016

Migros Bank senkt per 1. Februar 2016 die Zinssätze auf diversen Konten

Migros Bank senkt per 1. Februar 2016 die Zinssätze auf diversen Konten

Die Migros Bank senkt per 1. Februar die Zinssätze auf diversen Konten. Der Schritt erfolgt aufgrund der anhaltend tiefen Zinsniveaus an den Geld- und Kapitalmärkten.

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html#id=3132

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 1.12.2015

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen per 1.12.2015

Die Luzerner Kantonalbank hat aufgrund des anhaltenden Tiefzinsumfelds auf dem nationalen Finanzmarkt beschlossen, den Zinssatz auf dem Vorsorgekonto Sparen 3a per 1. Dezember 2015 anzupassen.

Quelle: https://www.lukb.ch/web/lukb/-/news-zinssatz-anpassungen-per-1-12-2015

Berufliche Vorsorge: Der Mindestzinssatz wird auf 1.25 Prozent gesenkt

Der Bundesrat senkt den Mindestzinssatz in der obligatorischen Beruflichen Vorsorge von aktuell 1.75 Prozent per 1. Januar 2016 auf 1.25 Prozent.

Die Tiefzinspolitik der Notenbanken hat die Rendite der Bundesobligationen auf rekordtiefe Werte sinken lassen. Die Verzinsung der 7-jährigen Bundesobligationen lag Ende August bei minus 0.38%. Weltweit tiefe Zinsen lassen sich auch im Bereich der Anleihen beobachten. Die Aktienmärkte haben sich im 2014 zwar positiv entwickelt, in diesem Jahr jedoch sind die Schwankungen in der Entwicklung von Aktien und Anleihen hoch und die Performance ungenügend. Aus diesen Gründen hat der BR beschlossen, den Mindestzinssatz auf 1.25 Prozent zu senken.

Quelle: https://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=59231

PostFinance passt Zinsen und Gebühren an per Oktober 2015

PostFinance passt Zinsen und Gebühren an per Oktober 2015

Die Zinsen an den nationalen und internationalen Finanzmärkten befinden sich weiterhin auf einem historischen Tiefstand und sind teilweise sogar negativ. Dies führt bei PostFinance aufgrund fehlender Anlageopportunitäten zu einem anhaltenden Ergebnisdruck. Die Finanzdienstleisterin senkt deshalb per 1. November 2015 die Kundenzinsen auf verschiedenen Konten und nimmt per 1. Januar 2016 bei einzelnen Dienstleistungen für Geschäftskunden Gebührenanpassungen vor.

Quelle: https://www.postfinance.ch/de/about/info/press/2015/press150928.html

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder März 2015

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder

Die Erhöhung der Negativzinsen durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) veranlasst die Appenzeller Kantonalbank zu einer weiteren Senkung der Zinssätze für Passivgelder mit Wirkung per 1. März 2015.

Für die betroffenen Konti in Schweizer Franken vergütet die APPKB neu Zinsen zwischen 0,02 % (Kontokorrent) und 0,1 % (Sparkonto). Freizügigkeitskonti werden neu mit 0,4 % und Sparen 3-Konti mit 0,8 % verzinst.

Quelle: https://www.appkb.ch/metanavi/news.htm&detailid=3364,1248&isElement=inetnews

Migros Bank senkt per 9. Februar 2015 die Zinssätze auf diversen Konten

Migros Bank senkt per 9. Februar 2015 die Zinssätze auf diversen Konten

Die Migros Bank senkt per 9. Februar die Zinssätze auf diversen Konten. Der Schritt erfolgt als Reaktion auf die negativen Geld- und Kapitalmarktzinsen.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html#id=3118

TKB senkt Passivzinsen Februar 2015

Thurgauer Kantonalbank senkt Passivzinsen Februar 2015

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) nimmt marktbedingte Anpassungen bei einigen Kontoprodukten vor. Per 1. Februar 2015 sinken die Zinsen für Sparkonti um 0,05 Prozentpunkte. Der Zinssatz für das Sparen 3-Konto beträgt neu 0,75 Prozent (bisher 1,00 Prozent). Die aktuellen Zins­sätze der Bank sind in den Geschäftsstellen der TKB oder im Internet(1) publiziert.

Quelle: http://www.tkb.ch/tkb/medien/medienmitteilungen.htm?gZf1YrYqt5QNMI5cGqoZB48aD5Ez9oD

Luzerner Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder Februar 2015

Luzerner Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder

Nach dem Entscheid der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom 15. Januar 2015 haben sich die Marktbedingungen stark verändert. Die Luzerner Kantonalbank passt deshalb die Zinssätze an und hat sie per 1. Februar 2015 für bestehende Guthaben und Neugeldzuflüsse bis 1 Mio. wie unten aufgeführt festgelegt. Zinssätze für Neugeldzuflüsse ab 1 Mio. werden auf Anfrage vereinbart.

Quelle: https://www.lukb.ch/ueber-die-lukb/news-medien/mitteilungen/newsmedien/article/zinssatzaenderungen-per-1-februar-2015-kopie-1.html

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder September 2014

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder

Das anhaltende Tiefzins-Niveau veranlasst die Appenzeller Kantonalbank zu einer teilweisen Senkung der Zinssätze für Passivgelder mit Wirkung per 1. September 2014. Die Zinssätze für Sparen 3- und Freizügigkeitskonti werden um 0,15 % auf 1,1 % für Sparen 3-Konti beziehungsweise 0,6 % für Freizügigkeitskonti reduziert.

Quelle: https://www.appkb.ch/metanavi/news.htm&detailid=3364,1092&isElement=inetnews

Migros Bank Zinssatzänderung per Anfang Juni 2014

Migros Bank Zinssatzänderung per Anfang Juni 2014

Die Migros Bank senkt per 1. Juni 2014 die Zinssätze für das Vorsorgekonto und das Freizügigkeitskonto. Der Schritt erfolgt aufgrund der anhaltend tiefen Zinsniveaus an den Geld- und Kapitalmärkten.
Weitere Informationen unter:

Quelle: https://www.migrosbank.ch/de/ueber-uns/medien.html

TKB SENKT PASSIVZINSEN per 1.6.2014 und 1.7.2014

Thurgauer Kantonalbank SENKT PASSIVZINSEN per 1.6.2014 und 1.7.2014

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) nimmt marktbedingte Anpassungen bei einigen Kontoprodukten vor. Per 1. Juni 2014 sinken unter anderem die Zinsen für das Wertschriftenkonto um 0,025 Prozentpunkte. Der Zinssatz für das Sparen 3-Konto beträgt ab 1. Juli 2014 1,20 Prozent (bisher 1,40 Prozent).

Quelle: http://www.tkb.ch/tkb/medien/medienmitteilungen.htm?eqsgRxI3AGiS8WGWktym9z7Gr7HJNc6EU1w

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen im Konto-Bereich per 1. März 2014

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen im Konto-Bereich per 1. März 2014

Die Luzerner Kantonalbank hat aufgrund des nach wie vor tiefen Zinsniveaus auf dem nationalen Finanzmarkt beschlossen, die Zinssätze nachfolgender Konten wie folgt anzupassen (Informationen auf der Webseite):

Quelle: https://www.lukb.ch/ueber-die-lukb/news-medien/mitteilungen/newsmedien/article/zinssatz-anpassungen-im-passiv-bereich-per-1-maerz-2014.html

Migros Bank senkt per 1. Februar die Zinssätze

Die Migros Bank senkt per 1. Februar die Zinssätze auf diversen Konten

Die Migros Bank senkt per 1. Februar die Zinssätze auf diversen Konten. Der Schritt erfolgt aufgrund der anhaltend tiefen Zinsniveaus an den Geld- und Kapitalmärkten.

Quelle: http://www.migrosbank.ch/de/Ueberuns/Medien/Zinseneanderung14.htm

PostFinance passt Zinsen an

PostFinance passt Zinsen an

Die Zinsen auf den nationalen und internationalen Finanzmärkten bleiben weiterhin auf einem historischen Tiefststand. PostFinance senkt deshalb per 1. Januar 2014 die Kundenzinsen auf verschiedenen Spar-, Vorsorge- und Eurokonten. Nicht betroffen sind das Privat- und das Geschäftskonto in Schweizer Franken.

Quelle: www.postfinance.ch

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen im Passiv-Bereich per 16.9.2013

Luzerner Kantonalbank Zinssatz-Anpassungen im Passiv-Bereich per 16.9.2013 und 1.10.2013

Die Luzerner Kantonalbank hat aufgrund des nach wie vor tiefen Zinsniveaus auf dem nationalen Finanzmarkt beschlossen, die Zinssätze nachfolgender Konten wie folgt anzupassen:

Quelle: https://www.lukb.ch/ueber-die-lukb/news-medien/mitteilungen/newsmedien/article/zinssatz-anpassungen-im-passiv-bereich-per-1692013

TKB SENKT PASSIVZINSEN Konten

TKB SENKT PASSIVZINSEN

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) nimmt marktbedingte Anpassungen bei einigen Kontoprodukten vor. Per 1. Mai 2013 sinken unter anderem die Zinsen für das Privat- und das Sparkonto um 0,05 Prozentpunkte. Der Zinssatz für das Sparen 3-Konto beträgt ab 1. Juli 2013 1,60 Prozent (bisher 1,75 Prozent). Die aktuellen Zinssätze der Bank sind in den Geschäftsstellen der TKB oder im Internet publiziert.

Quelle: http://www.tkb.ch/tkb/medien/medienmitteilungen.htm?eXEZwxlIFgJbUqQXSFvh0mxlBRD31oAKiMWD

Migrosbank Zinssatzänderung bei diversen Konten und Kassenobligationen

Zinssatzänderung bei diversen Konten und Kassenobligationen

Aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus am Geld- und Kapitalmarkt senkt die Migros Bank per 1. April 2013 die Zinssätze bei diversen Konten.

Quelle: http://www.migrosbank.ch/de/Ueberuns/Medien/Zinseneanderung.htm

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder

Appenzeller Kantonalbank senkt Zinssätze für Kundengelder

Die fortdauernde expansive Geldpolitik der Zentralbanken und der Schweizerischen National-bank führen zu weiterem Zinsdruck. Das anhaltende Tiefzins-Niveau veranlasst die Appenzeller Kantonalbank zu einer teilweisen Senkung der Zinssätze für Passivgelder mit Wirkung per 1. April 2013.

Die Zinssätze für Sparen 3- und Freizügigkeitskonti werden um 0,25 % auf 1,25 % beziehungs-weise 1,0 % reduziert. Für Kontokorrent- und Euro-Konti vergütet die APPKB statt bisher 0,1 % neu 0,05 %. Nicht betroffen von der Senkung sind die übrigen Spargelder und Privatkonti in Schwei-zer Franken. Von bis zu 1,25 % Zins können Kundinnen und Kunden bei Kassenobligationen profitieren.

Quelle: https://www.appkb.ch/download/online/Zinsreduktion_04-2013.pdf

Zinssatzänderung per 1. März 2013 auf den Spar- und Vorsorgekonten

Luzerner Kantonalbank - Zinssatzänderung per 1. März 2013 auf den Spar- und Vorsorgekonten

Die LUKB passt aufgrund der nach wie vor sehr tiefen Zinsen auf den nationalen und internationalen Finanzmärkten die Zinssätze auf den Spar- und Vorsorgekonten per
1. März 2013 wie folgt an:

Quelle: https://www.lukb.ch/ueber-die-lukb/newsmedien/newsmedien/newsmedien-detailansicht/article/zinssatzaenderung-per-1-maerz-2013-auf-den-spar-und-vorsorgekonten.html

Banque CIC (Suisse) Anpassungen im Kontosortiment

Anpassungen im Kontosortiment

Die Banque CIC (Suisse) vereinfacht ihr Kontosortiment im Privatkundenbereich. Damit schafft sie durch eine höhere Transparenz der Produkte mehr Übersicht für ihre Kunden. Für die einfache und effiziente Abwicklung des Zahlungsverkehrs sowie für die verschiedenen Sparbedürfnisse werden den Kunden attraktive Lösungen angeboten. Gleichzeitig werden einzelne Konditionen angepasst.

Kontosortiment für Privatpersonen ab 1. März 2013

Quelle: http://www.cic.ch/portal/page/portal/home/system/Dokumente/CIC_InfoMedias_Gamme%20de%20comptes_130301.pdf

Thurgauer Kantonalbank senkt Passivzinsen

TKB SENKT PASSIVZINSEN

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) nimmt marktbedingte Anpassungen bei einigen Kontoprodukten vor. Per 1. Februar 2013 sinken die Zinsen für Kontokorrent- und Baukonti um 0.025 bis 0.05 Prozent. Auf Anfang April 2013 werden die Konditionen für einzelne weitere Konti angepasst.

Der Zinssatz für das Sparen 3-Konto beträgt ab dann 1.75 Prozent. Die aktuellen Zinssätze der Bank sind in den Geschäftsstellen der TKB oder im Internet unter www.tkb.ch publiziert.

Quelle: http://www.tkb.ch/tkb/medien/medienmitteilungen.htm?gbc1YrYqt5QNMI5cGqo8Bi8aQaDQHVD

Bestätigung AAA-Rating für die Aargauische Kantonalbank

Ratingagentur Standard & Poor's bestätigt AAA-Rating für die Aargauische Kantonalbank

Aarau (ots) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat der Aargauischen Kantonalbank (AKB) das Triple-A-Rating (AAA) erneut bestätigt. Mit dieser Bestnote honoriert sie nebst der Staatsgarantie die sehr solide Kapital- und Ertragsbasis, das ausgewogene Risikoprofil, die gute Profitabilität und die hohe Liquidität der Bank. Das stand-alone-Rating der AKB (ohne den Kanton Aargau) beträgt AA-.

S&P attestiert der AKB weiterhin höchste Kreditqualität (Short-Term:A-1 / Long-Term: AAA) und stuft die Zukunftsaussicht bei der AKB mit acht weiteren Banken von stabil auf negativ ein.

Quelle: http://www.presseportal.ch/de/pm/100016321/100721370/ratingagentur-standard-poor-s-bestaetigt-aa

PostFinance Zinssenkungen bei den Vorsorgekonten

Zinssenkungen bei den Vorsorgekonten

PostFinance senkt die Zinssätze auf Konten der beruflichen und privaten Vorsorge. Die Senkung erfolgt auf Grund der schwierigen Situation an den nationalen und internationalen Finanzmärkten und der sehr tiefen Marktzinsen.

Quelle: https://www.postfinance.ch/de/about/media/press/press2011/press111130.html

AXA Bank stellt Tätigkeit in der Schweiz ein

AXA Bank stellt Tätigkeit in der Schweiz ein

Die AXA Bank wird ihr Kundenportefeuille per 01.01.2012 auf die bank zweiplus übertragen und im Laufe des ersten Halbjahres 2012 ihre operative Tätigkeit in der Schweiz einstellen.
Bestehende Kunden werden in einem persönlichen Schreiben über die anstehende Veränderung informiert.

AXA Winterthur kooperiert neu mit bank zweiplus

Per 01.01.2012 arbeitet die AXA Winterthur neu mit der bank zweiplus bei der Vermittlung von Bankprodukten zusammen.

Berufliche Vorsorge Mindestzinssatz

Berufliche Vorsorge: Mindestzinssatz wird auf 1.5% festgesetzt

Der Bundesrat hat beschlossen, den Mindestzinssatz auf den 1. Januar 2012 auf 1.5% festzusetzen. Die Festlegung des Satzes erfolgt wie im Vorjahr auf Basis einer Berechnungsmethode, welche die Eidgenössische Kommission für berufliche Vorsorge dem Bundesrat mehrheitlich empfohlen hat.

Quelle: http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=42027

TKB erhöht Zinsen für gebundene Vorsorge

TKB erhöht Zinsen für gebundene Vorsorge

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) erhöht per 1. Oktober 2011 die Zinsen für das Vorsorgekonto Sparen 3 auf zwei Prozent. Damit setzt sie ein Zeichen gegen das historisch tiefe Zinsniveau.

Kundinnen und Kunden, die bei der TKB ein Konto für die gebundene Vorsorge haben oder demnächst eines eröffnen, profitieren ab dem 1. Oktober...

Quelle: http://www.tkb.ch/tkb/medien/medienmitteilungen.htm?gHBG5S8WxIFdE0Aa1vjrNLKYJT5W0aVD

Migros Bank senkt Zinssätze für variable Hypotheken und Sparkonten

Migros Bank senkt Zinssätze für variable Hypotheken und Sparkonten

Der Zinssatz des Sparkontos sinkt per 1. September 2011 um 0,225% auf 0,400%, derjenige des Anlagesparkontos um 0,150% auf 0,600%. Beim Vorsorgesparen-3-Konto wird die Verzinsung von 2,000% auf 1,750% reduziert. Die Migros Bank hatte ihre Sparzinsen letztmals vor zwei Jahren angepasst.

Quelle: http://www.migrosbank.ch/de/Ueberuns/Medien/Zinsen0911.htm

Alternative Bank Schweiz Anpassung Zinsen Anlagegelder

Zinssenkungen bei den Anlagegeldern per 1.4.2011

Die Geschäftsleitung der Alternativen Bank Schweiz hat entschieden, per 1. April 2011 folgende Zinssatzsenkungen vorzunehmen:
ABS 3-Vorsorge, ABS 2-Freizügigkeit, Anlagekonto

Quelle: https://www.abs.ch/Default.asp?ID=128&sID=64&IssueID=10&langID=1031&

Urner Kantonalbank Anpassung Zinssätze

Anpassung Zinssätze per 1.3.2011

Die Urner Kantonalbank passt die Zinssätze auf dem Kontosortiment an. Die neuen Zinssätze sind ab 1. März 2011 gültig. Gerne beraten Sie unsere Kundenbetreuerinnen und Kundenbetreuer am Hauptsitz und in allen Geschäftsstellen.

Quelle: https://www.urkb.ch/ihre-bank/aktuell/detail/anpassung-zinssaetze-2011-03-01

Arbeitslosenversicherung: Erhöhung der Lohnabzüge per 2011

EVD - Arbeitslosenversicherung: Erhöhung der Lohnabzüge per 2011

Bern, 20.10.2010 - Der Bundesrat erhöht die ALV-Beiträge per 1. Januar 2011 um 0.2 Prozentpunkte auf 2,2 Prozent. Auf Einkommensanteilen zwischen 126'000 und 315'000 Franken wird zudem ein Solidaritätsprozent erhoben.

Die Beitragserhöhung von 2.0 auf 2.2 Prozent wird auf allen versicherten Einkommen bis 126'000 Franken vorgenommen. Auf Einkommensanteilen zwischen 126'000 und 315'000 Franken wird darüber hinaus ein Solidaritätsprozent erhoben...

Quelle: http://www.news.admin.ch/message/?lang=de&msg-id=35733

Anpassung der Hinterlassenen- und Invalidenrenten BVG an die Preisentwicklung auf den 1.1.2011

BSV - Berufliche Vorsorge

Bern, 12.10.2010 - Auf den 1. Januar 2011 werden die obligatorischen Hinterlassenen- und Invalidenrenten der zweiten Säule, die seit 2007 ausgerichtet werden, erstmals an die Preisentwicklung angepasst. Für sie beträgt der Teuerungsausgleich 2,3 %. Renten, die 2006 zum ersten Mal ausgerichtet wurden, werden um 0,3 % erhöht. Die Renten aus der Zeit vor 2006 werden auf den 1.1.2011 nicht erhöht, weil der Preisindex seit ihrer letzten Anpassung (1.1.2009) nicht gestiegen ist.

Quelle: http://www.news.admin.ch/message/?lang=de&msg-id=35552

Bundesrat passt per 1. Januar 2011 die Grenzbeträge der privaten und beruflichen Vorsorge an

Anpassung der AHV/IV-Renten, neue Grenzbeträge in der beruflichen Vorsorge

Bern, 24.09.2010 - Der Bundesrat passt per 1. Januar 2011 die AHV- und IV-Renten sowie den Betrag für den Lebensbedarf bei den Ergänzungsleistungen der aktuellen Preis- und Lohnentwicklung (Mischindex) an. Die Aufwertung beträgt demnach 1,75%. Gleichzeitig werden die Berechnungsgrundlagen der beruflichen Vorsorge darauf abgestimmt.

...

Anpassung der Grenzbeträge in der beruflichen Vorsorge

In der obligatorischen beruflichen Vorsorge wird der Koordinationsabzug von 23'940 auf 24'360 Franken erhöht, die Eintrittsschwelle steigt von 20'520 auf 20'880 Franken. Der maximal erlaubte Steuerabzug im Rahmen der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a) beträgt neu 6'682 Franken (heute 6'566) für Personen, die bereits eine 2. Säule haben, respektive 33'408 Franken (heute 32'832) für Personen ohne 2. Säule. Auch diese Anpassungen treten auf den 1. Januar 2011 in Kraft.

Quelle: http://www.bsv.admin.ch/themen/vorsorge/aktuell/01343/index.html?lang=de&msg-id=35271

Zinssatz für Sparen 3-Konto wird gesenkt

Das aktuelle Zinsumfeld veranlasst die Urner Kantonalbank beim Sparen 3-Konto eine Reduktion von 0.25 % vorzunehmen. Der neue Zinssatz von 1.75 % auf den Konten gilt ab 1. Juni 2010.

Quelle: http://www.urkb.ch/index.cfm?navid=604&sub=newsdetail&detailid=308

Säule 3a: Neupositionierung der UBS Vitainvest Fonds

Säule 3a: Neupositionierung der UBS Vitainvest Fonds

- Senkung der pauschalen Verwaltungsgebühren
- Neuausrichtung der bestehenden Vitainvest Fonds
- Neue Vorsorgefonds mit Schweizer Anlagefokus

UBS hat im Rahmen der laufenden Überprüfung der Produktepalette die UBS Vitainvest Fonds neu positioniert. Die pauschalen Verwaltungsgebühren der bestehenden UBS Vitainvest Fonds werden gesenkt. Ausserdem werden die Fonds globaler ausgerichtet und in 'UBS Vitainvest World' umbenannt. Neu legt UBS zudem zwei Vorsorgefonds mit Fokus auf Schweizer Anlagen auf.

Neuausrichtung der bisherigen UBS Vitainvest Fonds und Umbenennung in UBS Vitainvest World

Die bestehenden UBS Vitainvest Fonds werden durch eine breitere Länderallokation der Anlagen diversifizierter. Alle vier bestehenden UBS Vitainvest Fonds werden automatisch umbenannt und erhalten den Zusatz 'World'. Nach wie vor stehen Fonds mit verschieden grossen Aktienanteilen zur Verfügung, je nach Risikotoleranz und -fähigkeit des Anlegers. UBS Vitainvest World Fonds eignen sich für Kunden, die ihre Vorsorgeersparnisse weltweit anlegen möchten. Die Aktienanteile bleiben trotz der globaleren Ausrichtung der Anlagen innerhalb der ursprünglichen Bandbreiten...

Quelle: http://www.ubs.com/1/g/media_overview/media_switzerland/releases?newsId=180506

TKB senkt Passivzinsen

Die Thurgauer Kantonalbank senkt Anfang April 2010 die Zinsen für verschiedene Konti. Die Anpassung erfolgt aufgrund der unverändert tiefen Geld- und Kapitalmarktsätze.

Quelle: http://www.tkb.ch/tkb/medien/medienmitteilungen.htm?cKqq

Zinssatzerhöhung Sparen 3 - und Freizügigkeitskonto

Auf den 1. April 2010 wird der Zinssatz für Sparen 3-Konti von 1.75 % auf 2.00 % und der Zinssatz für Freizügigkeitskonti von 1.25 % auf 1.50 % erhöht

Quelle: http://www.urkb.ch/index.cfm?navid=0&sub=newsdetail&detailid=295