www.vorsorge-3a.ch
Vorsorgewissen auf den Punkt gebracht!

Kampagne: 3. Säule - Vorsorge ist Zukunft zur Förderung des individuellen Vorsorgeverhaltens

Kampagne «3. Säule – Vorsorge ist Zukunft» zur Förderung des privaten Vorsorgeverhaltens der Schweizer Bevölkerung

Die Kampagne kurz erklärt

signet-vorsorge-ist-zukunft«3. Säule – Vorsorge ist Zukunft» ist eine nationale Kampagne zur Förderung des finanziellen Vorsorgeverhaltens der Schweizer Bevölkerung, damit jeder auch in der Zukunft seinen bisherigen Lebensgewohnheiten nachgehen kann.

Die Kampagne bezieht sich auf die finanzielle Vorsorge im Rahmen der 3. Säule, die auch private Vorsorge, individuelle Vorsorge oder freiwillige Selbstvorsorge genannt wird.

Der Anspruch der Kampagne liegt nicht auf der Förderung des Sparens für den kurz- bis mittelfristigen privaten Konsum wie z.B. Fernseher, Auto oder eine Reise. Hierfür empfiehlt es sich ein liquides finanzielles Polster aufzubauen, das kurzfristige, unvorhergesehene Kosten abdeckt.

Die Kampagne «3. Säule – Vorsorge ist Zukunft» versteht sich als neutrales und unabhängiges Informationsangebot und betont die Notwendigkeit früh mit der finanziellen Vorsorge zu beginnen und regelmässig weiterzuführen.

Kernbotschaften der Kampagne «3. Säule – Vorsorge ist Zukunft»

Private Vorsorge führt zu mehr finanzieller Sicherheit im Alter.

pensioniert-paar-gluecklichIn einer schrumpfenden und älter werdenden Gesellschaft kann soziale, finanzielle Sicherheit nur gewährleistet werden, wenn jeder mehr Eigenverantwortung übernimmt. Wer finanziell vorsorgt, wird im Alter mehr zur Verfügung haben als derjenige, der nicht vorsorgt. Die Pensionierung ist nach einem langen Arbeitsleben ein neuer Lebensabschnitt. Endlich bleibt mehr Zeit für Familie, Hobbys, usw. Auf seine bisher gewohnte Lebensqualität möchte dabei natürlich niemand verzichten.

Private Vorsorge sichert Familie und Partner ab.

glueckliche-familie-vorsorgeDas Leben birgt immer wieder Überraschungen. Positive sind herzlich willkommen. Gegen negative soll man sich gewissenhaft absichern. Bei Erwerbsunfähigkeit erhöht die individuelle Selbstvorsorge das Ersatzeinkommen der 1. und 2. Säule (AHV und Pensionskasse), um finanziell nicht schlechter dazustehen als vorher. Im Todesfall werden die Angehörigen oder Geschäftspartner durch Einmalkapitalzahlungen oder regelmässige Renten besser geschützt.

Private Vorsorge ist am effektivsten, je früher man damit anfängt.

gruppe-damen-arbeitetFreiwillig Vorsorgen kann man nicht früh genug. Am besten beginnt man damit schon mit dem ersten AHV-pflichtigen Lohn. Je früher der Startzeitpunkt, desto mehr finanzielle Mittel stehen einem in der Zukunft zur Verfügung. Kleine aber konstante Einzahlungen resultieren Dank des Zinseszinseffekts zu beträchtlichen Vermögen im Alter. Also, es ist nie zu früh, aber oft zu spät.

 

Private Vorsorge erfüllt mittel- bis langfristige Wünsche.

eigenheim-vorsorgeAltersvorsorge ist mehrheitlich ein langfristiger Prozess und dient der finanziellen Sicherheit im Alter. Dagegen ermöglicht die 3. Säule auch die Erfüllung von näher liegenden zukünftigen Wünschen, die schlussendlich einen Bezug zur Pensionierung haben. Das gesparte Vorsorgekapital kann z.B. für den Kauf des lange gewünschten Eigenheims oder die geplante Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit eingesetzt werden. Bei einer definitiven Auswanderung aus der Schweiz steht das Kapital frei als Starthilfe zur Verfügung.

Private Vorsorge unterteilt sich in Säule 3a und Säule 3b.

vorsorge-partnerschaftDie private Vorsorge (3. Säule) dient der individuellen Selbstvorsorge und unterteilt sich in:

Die Säule 3a ist an gesetzliche Auflagen gebunden und richtet sich ausschliesslich an Erwerbstätige; geniesst dafür steuerliche Abzugsfähigkeit. Typische Produkte sind das Vorsorge Konto 3a oder eine gebundene Vorsorgeversicherung.

Die Säule 3b ist im Gegensatz flexibler, dafür sind die Steuervorteile beschränkt. Typische Produkte sind das Sparbuch, die Lebensversicherung, das Eigenheim oder Aktieninvestitionen.

Warum ist die Kampagne «3. Säule – Vorsorge ist Zukunft» notwendig?

In einer schrumpfenden und älter werdenden Gesellschaft kann soziale, finanzielle Sicherheit nur gewährleistet werden, wenn jeder mehr Eigenverantwortung übernimmt. Wer finanziell vorsorgt, wird im Alter mehr zur Verfügung haben als derjenige, der nicht vorsorgt. Zusätzlich für das Alter oder zur Erfüllung von Zielen vorzusorgen ist unerlässlich und mit den richtigen Informationen und Vorgehensweisen für jeden machbar.

Für viele sind die verschiedenen Möglichkeiten der privaten Vorsorge zunächst undurchschaubar. Auf alle aufkommenden Fragen möchte die Kampagne «3. Säule – Vorsorge ist Zukunft» eine Antwort geben und zusätzlich zu wirksamen Kampagnenaktionen aufrufen. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Verbänden, Institutionen, Körperschaften, Vereinen etc. können dadurch erforderliche Voraussetzungen geschaffen werden, um die Schweizer Bevölkerung zu ermutigen, ihre aktuelle Vorsorgesituation zu überdenken und eine ordentliche Grundlage für die Zukunft zu schaffen.

Ziele der Kampagne «3. Säule – Vorsorge ist Zukunft»

Informieren, Begeistern und Begleiten
  • Wir möchten die Menschen in der Schweiz sensibilisieren, über die Notwendigkeit der privaten Vorsorge informieren und entsprechende Möglichkeiten zur persönlichen Optimierung aufzeigen.
  • Wir möchten die Menschen in der Schweiz auf dem Weg zur eigenen zukunftsgerichteten finanziellen Vorsorge begleiten. Wir möchten das Vertrauen des Einzelnen stärken und zu Veränderungen ermutigen.
  • Wir möchten, dass die Kampagne zu einer fixen Institution wird. Mit Veranstaltungen und Schwerpunkten in den Medien soll die Wichtigkeit der eigenen Vorsorge in den Augen der Öffentlichkeit gefestigt werden.
  • Wir rufen auf zum «Tag der privaten Vorsorge». Dieser soll jährlich am Mittwoch vor dem ersten Adventstag stattfinden. (Jahr 2015 am Mi., 25. November)
Marketing und Kommunikation
  • Wir wollen den Stellenwert der persönlichen Vorsorge in der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft erhöhen. Jeder soll darüber sprechen und seine persönlichen Konsequenzen daraus ziehen können.
  • Wir möchten möglichst viele Partner aus dem Umfeld der privaten Vorsorge finden, die diese Kampagne unterstützen und dadurch breit weitertragen.
  • Wir möchten den Partnern der Kampagne entsprechende Mittel für eine einheitliche und zielgerichtete Kommunikation zur Verfügung stellen.
  • Wir möchten das Kampagnen-Signet zu einem Qualitätssiegel im Bereich der privaten Vorsorge weiterentwickeln. Die Schweizer Bevölkerung erkennt das Signet und verbindet dies mit der Aufgabe ihre finanzielle Zukunft zusätzlich selbst in die Hand zu nehmen.
  • Wir möchten zur Entwicklung von neuen, sinnvollen Dienstleistungen und Produkten zur Förderung der privaten Vorsorge anregen.
Wissenstransfer und Qualitätssicherung
  • Wir möchten den Informations- und Erfahrungsaustausch unter allen Beteiligten fördern, Synergien bilden und ausbauen.
  • Wir möchten weitgehende Qualitätsstandards erreichen, die einen besseren Beitrag zur Optimierung der Situation des einzelnen Vorsorgenehmers ermöglichen.

Die Initianten und Partner dieser Kampagne werden alle Seiten gerne bei der Verwirklichung der Ziele unterstützen und freuen sich auf grossen Zuspruch, Anregung und Mithilfe.